Offenes Treffen von THF.VISION am 14. August in der Zollgarage

Interessiert daran uns kennen zu lernen? Am Dienstag, 14.8. stellen wir uns vor: wer wir sind, was wir vorhaben, wie wir arbeiten. Und anschließend geht es dann gleich zur Sache, nämlich den jetzt aktuellen Themen und Aktivitäten.

Das Treffen beginnt um 18 Uhr und dauert bis maximal 21 Uhr.
Ort: Zollgarage des Flughafengebäudes Tempelhof

Wir freuen uns auf viele Neugierige!

Wie wars? Zur Auftaktveranstaltung für das Partizipations-verfahren

Eine erste kurze  Zusammenfassung, aus der Sicht von thf.vision-Mitglied Heike Aghte:

Eine spannende Veranstaltung!

Trotz schönster Sonne und Feierabendstimmung waren etwa 170 Interessierte in das Flughafengebäude gekommen, um beim Auftakt des Partizipationsverfahrens dabei zu sein. Viele gezielte Fragen und Diskussionsbeiträge bewiesen das lebhafte Interesse. In den nächsten Tagen soll es genauere Informationen geben, über die wir berichten können.

Senatorin Katrin Lompscher und Jutta Heim-Wenzler, Geschäftsführerin der Tempelhof Projekt, informierten zunächst  zu den Räumlichkeiten, die für neue Nutzungen demnächst zur Verfügung stehen, aber auch über bestehenden längerfristige Vertragsbindungen, die berücksichtigt werden müssten.

Der zweite Informationsblock zeigte die erstaunlichen Ergebnisse der bisherigen Ideensammlungen. Eine große Vielfalt von Vorschlägen ist bereits zusammen gekommen, die bei aller Differenzierung aber auch eines gemeinsam haben: Die große Mehrheit will eine Gemeinwohlorientierung und lehnt Profitmaximierung ab. Uns freut und bestätigt dies natürlich sehr!

Schließlich ging es um das Verfahren selbst. Einen ausgefeilten Ablauf gibt es noch nicht, was aber schon jetzt feststeht:

  • Zunächst soll ein Arbeitsgremium für die Organisation des Partizipationsprozesses gebildet werden (bestehend aus 9 Personen, davon 6 Personen aus der Berliner Bevölkerung). Jede.r kann sich ab sofort und bis Ende Mai um die Mitarbeit in diesem Gremium bewerben. Unter Berücksichtigung von demografischen Faktoren werden Anfang Juni die Personen ausgewählt (6 Mitglieder und 6 Ersatzmitglieder), und die Detailarbeit beginnt. (Zum Anmeldeformular geht es hier)
  • Wir bekommen die „Schlüsselgewalt“, sprich das Management, für das kleine Wachhaus am Columbiadamm! Das ist eine großartige Möglichkeit, das Häuschen zum Anlaufpunkt für das Partizipationsverfahren und gleichzeitig als Ort zu entwickeln, der schon exemplarisch zeigt, wie das gesamte Gebäude als ein gemeinschaftlich genutzter Begegnungsort genutzt werden kann.
    Wir werden dort eigene Veranstaltungen machen, aber genau so können auch andere Gruppierungen den Ort für eigene Aktivitäten nutzen. Dafür entwickeln wir schon bald ein extra Anmeldesystem.
  • Bis zum 1. September 2019 soll das Verfahren voraussichtlich laufen. Dann sollen gemeinsame Leitlinien und ein Kriterienkatalog für die zukünftigen Nutzungen fertig erarbeitet sein.
    Eine erste öffentliche Veranstaltung des Senats im Rahmen des Verfahrens wird am 29. Juni in der Zollgarage stattfinden.

Mein persönliches erstes Fazit? Viel versprechend! Wobei noch viele Fragen offen bleiben und auch die Meinungen der Besucher.innen anschließend weit auseinandergingen.

Wie haben Sie den Abend erlebt? Ihre Meinung interessiert uns!

Hingehen! Berliner Senatsverwaltung lädt zum Bürger*innen-Dialog am 8.5.2018

Das Beteiligungs-Verfahren zum Flughafengebäude Tempelhof wird konkreter! Für Dienstag, den 8. Mai, laden die Berliner Senatsverwaltung und die Tempelhof Projekt GmbH zum Dialog-Abend “Was wird aus dem Flughafen Tempelhof?” ein. Vorgestellt und diskutiert werden u.a. die Ergebnisse der bisherigen ersten Ideensammlungen und die Vorstellungen der Tempelhof Projekt GmbH zum beginnenden Beteiligungsverfahren. Kommt zahlreich und bringt Euere Vorstellungen ein!

Treffen jeden 2. und 4. Dienstag im Monat

Wir treffen uns ab jetzt in der Regel jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 18 bis 21 Uhr– in der Zollgarage auf dem Gelände des ehemaligen Flughafengebäudes im Bauteil F2.

Vom Platz der Luftbrücke  auf das Hauptgebäude des Tempelhofer Flughafens mit der Aufschrift “Zentralflughafen” aus zugehen durch den “Ehrenhof” (großer Parkplatz), hinten links durch den Durchgang neben dem Stripclub hinunter auf den Innenhof und gegenüber durch die Metalltür auf der rechten Seite links vom nächsten Durchgang! Eine Karte zur Orientierung  vom Platz der Luftbrücke aus kommend gibt es hier.:


Größere Karte anzeigen

 

Die Verwaltung fragt die Bürger_innen

Bitte schreibt ein paar Worte!

Es gibt die Möglichkeit, Nutzungsideen auf einer offiziellen Seite der Verwaltung einzubringen – und es wäre super, wenn möglichst viele von Euch da Vorschläge posten. Es muss ja gar nicht lang sein!

https://mein.berlin.de/projects/ideensammlung-zukunft-thf/

Ihr könnt auch bereits vorhandene Vorschläge kommentieren. Unsere Idee, mit einer Küche und einem Versammlungsraum anzufangen und von da aus den Ernährungshof und das gesamte Gemeingut zu entwickeln, findet Ihr unter

https://mein.berlin.de/ideas/gemeingut-zur-entwicklung-einer-zukunftsfahigen-ur/

Die Verwaltung hat uns zwar eine Absage geschickt für die Küche, die wir ins Auge gefasst haben – aber wir bleiben dran! Schließlich gibt es noch weitere Küchen im Haus, man kann ja auch erst mal an temporäre Nutzung denken! Eine gute Zukunft zu schaffen braucht Phantasie – die  Phantasie von allen!

Tempelhof als Gemeingut, als Ort der gelebten Demokratie – yeah!!

 

20.000 Leute beim Tag der offenen Tür

Das Interesse ist riesig am Tempelhofer Flughafengebäude: Das zeigte sich gestern beim Tag der offenen Tür, den die Verwaltung veranstaltet hat. Zeitweise mussten die BesucherInnen eine halbe Stunde auf Einlass warten, weil in die Haupthalle immer nur 2000 Menschen auf einmal reindurften.

Auch wir waren als “Aussteller” präsent – leider recht versteckt in einem ehemaligen Café in der hintersten Ecke der Haupthalle. Doch als Litfasssäulen liefen wir durch die Halle und kamen mit vielen Menschen in Kontakt: Viele äußerten große Zustimmung und Interesse an unserer Vision. Auch ein kurzes Gespräch mit Senatorin Lompscher war möglich.

 

Und wir haben jetzt ein tolles Plakat von Ottilie Keppler!

THF_Plakat_20171114_v01(2)

Tag der offenen Tür

18. November: Tag der offenen Tür im Tempelhofer Flughafen

Am 18. November wird die Verwaltung im Tempelhofer Flughafengebäude von 12 bis 17 Uhr einen Tag der offenen Tür veranstalten – es ist der offizielle Termin für den Start der Bürgerbeteiligung.

Geplant ist ein offener Bereich in der Haupthalle, wo die Besucher*innen ihre Wünsche, Vorstellungen und Vorschläge notieren können – und das wird anschließend auch im Internet veröffentlicht und dokumentiert.

Wir wünschen und eine echte Bürgerbeteiligung und möchten die Nutzung mit möglichst vielen und vielfältigen Menschen zusammen entwickeln – und wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn am 18. November viele Leute kommen und ihre Ideen einbringen.

Die Verwaltung veranstaltet auch einige Führungen durch Teile des Gebäudes, die sonst bisher für die Allgemeinheit verschlossen sind. Es lohnt sich also, den Termin in den Terminkalender zu schreiben!