Wir

Was alle angeht, müssen alle lösen.

Wir sind eine Initiativgruppe engagierter Berliner:innen – und sehr offen für Weitere. Was uns eint ist die Überzeugung, dass eine gute Zukunft nur entstehen kann, wenn möglichst viele und vielfältige Menschen mitgestalten. Das ist nicht nur wichtig zur Stärkung der Demokratie. Auch die aktuellen Menschheitsprobleme lassen sich nur durch Kollektivintelligenz lösen. Unser Ideal ist eine friedliche Welt der Gleichberechtigung, in der alle Menschen ihre Bedürfnisse befriedigen können und die planetaren Grenzen dauerhaft eingehalten werden.

Nur wenn viele Menschen bereit sind, ihre Ideen, Erfahrungen und Kompetenzen beizutragen, kann das Gemeingut Tempelhof zu einem lebendigen Ort der Zukunftsgestaltung werden. Wir sind überzeugt, dass es in Berlin das nötige Potenzial an Bewohner:innen, Organisationen und Netzwerken gibt. Wir hoffen, möglichst viele für die Idee begeistern zu können.

Wir haben die Chance, eine bessere Welt zu bauen: Liebevoller, witziger, feinfühliger und künstlerischer, als es je zuvor möglich gewesen ist. Aber wir müssen selbst in den Ring steigen, es selbst in Gang bringen, es selbst unternehmen. Wir dürfen die Welt nicht den bloßen Gewinn-Maximierern überlassen.