Visionen

Abflug in die Zukunft – Gemeinwohlplan

Der Bürgerplan schlägt vor, das Tempelhofer Flughafengebäude als Entwicklungsort für eine gute Zukunft zu nutzen. Dabei geht es zum einen um eine Vertiefung der Demokratie: Alle sind eingeladen mitzugestalten. Dahinter steht die Überzeugung, dass sich viele drängende Probleme nur lösen lassen, wenn Menschen mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zusammenwirken. Zugleich sollen hier urbane Versorgungsstrukturen erforscht, praktiziert und vermittelt werden, die ressourcenschonend und dauerhaft tragfähig sind. Auch als Ort für kulturelle Aktivitäten und vielfältige Begegnungen soll der Tempelhofer Flughafen dienen.

Das Gebäude zählt mit über 300.000 Quadratmetern zu den größten der Welt: Hier kann vieles mit- und nebeneinander entstehen, sich untereinander vernetzen und gegenseitig befruchten. Vorgeschlagen wird, in den zahlreichen Innenhöfen thematische Schwerpunkte zu setzen – beispielsweise für Demokratie- und Friedenssicherung, Ernährung, nachhaltige Produktionsweisen oder Gesundheit.

mehr lesen im Weißbuch Gemeinwohlplan

oder in der Kurfassung des Gemeinwohlplans

Spielregeln

Wer kann mitmachen, wie gehen wir untereinander um, wie organisieren wir uns? Wie sieht der Umgang mit Material und Ressourcen aus? In welchem Verhältnis stehen wir zum Rest der Welt?

mehr lesen über unsere Spielregeln